Gasshuku 2018

Gasshuku (jap., wörtlich: „gemeinsame Unterkunft“, auch „Freizeitkurse“) bezeichnet in Japan die Praxis gemeinsamen Lernens, Studierens oder Übens mit einem bestimmten vorgegebenen Zweck oder Ziel, wobei sich Gruppen Gleichgesinnter bilden, die sich eigens hierzu an bestimmten außerschulischen Orten dafür zu einer begrenzten Zeit zusammenfinden. Der Grundgedanke ist, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, indem man voneinander lernt, wobei idealerweise der „Bessere“ den „Schlechteren“ unterstützt. Ausschlaggebend ist dabei nicht die individuelle Begabung, sondern die „aufrichtige Anstrengung“, die der Einzelne aufbringt.
Wikipedia

Unsere gemeinsame Zeit, die wir wie immer im Thermencamp Bad Tatzmannsdorf verbringen, lässt sich am besten mit Fotos beschreiben. Vier Tage und drei Nächte verbrachten wir um Burgenland um gemeinsam zu trainieren und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

16. Juli 2018 von Raimund Schwarz
Kategorien: Uncategorized | Schlagwörter: , , , | Kommentare deaktiviert für Gasshuku 2018